AM SONNTAG, den 05.11.17 WIRD REGISSEUR JOSEPH VILSMAIER NACH DER 15h VORSTELLUNG PERSÖNLICH ANWESEND SEIN! GERNE STEHT ER FÜR FRAGEN ZUR VERFÜGUNG...einfach sagenhaft!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Regisseur und Autor Bora Dagtekin sowie Produzentin Lena Schömann nehmen nach dem Riesenerfolg von FACK JU GÖHTE und FACK JU GÖHTE 2 (zusammen über 15 Mio. Zuschauer) den Schulabschluss ins Visier und sparen Themen wie Bildungsmisere, Mobbing, Migration und Sprachniveau nicht aus. Im Finale der politisch unkorrekten Trilogie erhalten Zeki Müller und seine Underdog-Truppe prominente Unterstützung von Sandra Hüller, Corinna Harfouch, Lea van Acken, Irm Hermann und Julia Dietze. Und natürlich gibt es ein Wiedersehen mit Katja Riemann, Aram Arami, Lucas Reiber, Lena Klenke, Uschi Glas, Bernd Stegemann, Michael Maertens, Farid Bang und Jana Pallaske.

 

 

 in Digital 3D
KEINE FREIKARTEN!

Die durch den Dunkelelf Malekith (Christopher Eccleston) verbreitete Düsternis ist noch nicht ganz vertrieben, da droht mit Ragnarök neue Unbill. Und wieder ist es an dem mächtigen Thor (Chris Hemsworth) und seinem nicht minder mächtigen Hammer Mjolnir, sich dem sicher geglaubten Untergang entgegen zu stemmen. Doch welche Rolle kommt dabei Thors verschlagenem und tot geglaubten Halbbruder Loki (Tom Hiddleston) zu? Und woher kommt Beta Ray Bill, der Pferde-gesichtige Hammer-Schwinger? Thor 3: Ragnarok wird die Antworten liefern…

 

Barbie und ihre Schwestern besuchen Ken, der über den Sommer ein Praktikum nahe eines Korallenriffs macht, wo Delfine untersucht werden. Während sie alle tauchend die Wunder der Unterwasserwelt erforschen, treffen Barbie und Co. auf eine besonders seltene Art der Meeressäuger: nämlich Delfine in Regenbogen-Farben, die nur einmal im Jahr hier vorbeikommen.
Diese Entdeckung hält Barbie dazu an, sich stärker für die Bewahrung des Korallenriffs und des darin vorhandenen Lebens einzusetzen. Unterstützt wird sie in ihrem Vorhaben insbesondere von Isla, einer geheimnisvollen neuen Freundin, die in Wahrheit eine Meerjungfrau ist und dringend die Hilfe von Barbie und ihren Schwestern benötigt.

 

 

Der Stress hat für die Mütter Amy (Mila Kunis), Kiki (Kristen Bell) und Carol (Kathryn Hahn) seit ihrer neu geschlossenen Freundschaft nicht unbedingt nachgelassen und insbesondere zur Weihnachtszeit will keine so rechte Ruhe in ihr turbulentes Familienleben einkehren. Schließlich sind es die Mütter, die das Fest mit ihren Kochkünsten, dem Kaufen und Verpacken der Geschenke und der Dekorierung des Hauses zu einer perfekten Angelegenheit werden lassen. Davon, sich derartig ausnutzen zu lassen und nichts zurückzubekommen, haben die drei Mütter wirklich genug!

 

Hexe Lilli (Hedda Erlebach) ist sauer auf ihren Bruder Leon. Erst darf sie wegen seiner Allergien kein Haustier bekommen und dann macht er auch noch ihr neues Teleskop kaputt. Obwohl der Drache Hektor (Michael Mittermeier) ihr davon abrät, zaubert Lilli zur Bestrafung mithilfe ihres Hexenbuches Knecht Ruprecht (Jürgen Vogel) aus dem Mittelalter herbei.

Das sorgt allerdings für jede Menge Ärger, denn dass der Bestrafer einen Lehrer verschwinden lässt, ist erst der Anfang. Ohne den guten Einfluss des Nikolaus verwandelt Ruprecht sich nämlich langsam in ein böses Geschöpf, das außer Kontrolle gerät. Nur Hexe Lilli kann ihren Fehler wieder richtigstellen..

 

 
Happy Deathday spielt das Und-täglich-grüßt-das-Murmeltier-Konzept auf morbide Weise aus, denn Tree (Jessica Rothe) muss einen ganz bestimmten Tag immer und immer wieder erleben, bis sie herausfinden kann, welche Person in ihrem Umfeld versucht, sie umzubringen und warum. Der Drill ist dabei wie folgt: Von ihrem Handy geweckt erwacht sie in einem Studentenzimmer neben einem Typen, an den sie sich nicht erinnern kann. Sie verlässt den Campus und trifft ihre beste Freundin. Sie besucht abends eine Party, wo ein Maskierter ihr Angst einjagt und sie schließlich mit einem Messer ersticht. Und das Schlimmste: Heute ist auch noch ihr Geburtstag. Aus dem Happy Birthday wird also der Happy Deathday ... immer und immer wieder. Doch egal, was sie tut und welche neuen  Hinrichtungsmethoden der Unbekannte sich für sie ausdenkt, es läuft auf das Gleiche hinaus: Am Ende des Tages ist sie immer tot. Und erwacht erneut zu einem weiteren Anlauf. Doch sie sollte das Geheimnis ihres eigenen Mordes besser schnell lösen, denn ihre Chancen, die Sache aufzuklären, sind begrenzt.

 

 in Digital 3D
KEINE FREIKARTEN!

Sie mögen für sich genommen schon Superhelden sein, doch auch ihnen sind Grenzen gesetzt. In Zeiten, da ein Superheld allein nicht reicht, schließen sich Superman, Batman und Wonder Woman zur Justice League of America zusammen, um sich gleich einem ihrer ärgsten Feinde entgegen zu stellen: Darkseid, einem der Neuen Götter und somit unsterblich. Als der Tyrann sich die Erde untertan machen möchte, kann nur ein Superhelden-Verband ihm die Stirn bieten: die Justice League.

 

Der Umzug zurück in ihre Heimatstadt Los Angeles erscheint Alice (Reese Witherspoon), nach der Trennung Ihres Ehemanns, dabei als Neuanfang der erste Schritt in die richtige Richtung. In der kalifornischen Großstadt feiert sie auch ihren 40. Geburtstag und lernt in dieser Party-Nacht auswärts drei aufstrebende Filmemacher kennen, die eine vorläufige Bleibe suchen, bis sie Fuß gefasst haben. Dem Rat ihrer Mutter (Candice Bergen) folgend, lässt Alice die drei jungen Männer (Nat Wolff, Jon Rudnitsky und Pico Alexander) bei sich einziehen. Das führt zu einem unerwarteten Wandel ihres Alltags und lässt eine äußerst unkonventionelle Familie entstehen, in der es auch romantisch ordentlich knistert. Als Alice' Ex-Mann davon Wind bekommt, steht auch er schnell wieder auf der Matte und damit ist das Chaos des zusammengewürfelten Haushaltes bald perfekt.

 

 

 

Coco spielt in Mexico am sogenannten “Dia de los Muertos”, dem Tag der Toten, der jedes Jahr traditionellerweise in diesem Land begangen wird. Hier setzt der 12-jährige Miguel versehentlich eine Kettenreaktion in Gang, die ein viele Jahrhunderte altes Mysterium für ihn aufdeckt. So gelangt der Junge in die Welt der Toten und erlebt eine Familien-Wiedervereinigung der etwas anderen Art.

 

 

 
 

Das Buhlen um die Gunst der Kinder zwischen Dusty Mayron (Mark Wahlberg) und Brad Whitaker (Will Ferrell) ist ausgestanden. Megan (Scarlett Estevez) und Dylan (Owen Vaccaro) bekommen nun regelmäßig Papa Dusty und Stiefpapa Brad zu sehen und die beiden Männer teilen sich die Vaterrolle ganz hervorragend auf.

Weil alles so gut läuft, beschließt Sara (Linda Cardellini) also, an Weihnachten den nächsten Schritt zu wagen und die gesamte Familie zusammenzubringen. Dafür will sie über die Feiertage sowohl Brads Vater (John Lithgow) als auch Dustys Erzeuger (Mel Gibson) einladen. Doch schon am Flughafen wird klar, dass diese Elternteile nicht unterschiedlicher sein könnten. Auf einmal wird offensichtlich, woher Brad seine rücksichtsvoll-weichliche Seite und woher Dusty sein Haudrauf-Gehabe hat. Außerdem ist auch Roger (John Cena), der Vater von Dustys neuer Frau Karen (Alessandra Ambrosio), mehr als einschüchternd. Können alle Besucher doch noch zu einem gemeinsamen friedvollen Fest zusammenfinden oder werden die Väter die mühsam erarbeitete Eintracht wieder auflösen? 

 

FERDINAND erzählt die Geschichte eines riesigen Stiers mit einem großen Herzen. Nachdem man Ferdinand  irrtümlich für ein wildes Tier hält, wird er gefangen genommen und von zuhause weggeschafft. Fest entschlossen zu seiner Familie zurückzukehren, trommelt er ein Team von Außenseitern für das ultimative Abenteuer zusammen. Ferdinand beweist bei der in Spanien angesiedelten Geschichte, dass man einen Stier nicht nach seinen Hörnern beurteilen kann.

 

Verwandte Beiträge

Information

Filmcenter Dillingen KG
Kapuzinerstraße 34 1/2
89407 Dillingen
Tel.: 09071-2866
Fax.: 09071-4277
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
filmcenter-dillingen.de

Zum Seitenanfang